Home
Kinos in Bielefeld
Tonsysteme
Kinoprogramm
Links
Impressum
Datenschutz

Bahnhofstraße 4 - 6 Bielefeld

Gegenüber von Karstadt

Das Capitol ist seit dem 28.2.2001 geschlossen.

Technische Daten

Ton: Dolby Stereo

Sitzplätze: 406

Filme

Üblicherweise liefen hier Filme im Stil von Comedian Harmonists, Der Pferdepflüsterer und Besser geht's nicht. Godzilla oder den Terminator traf man hier selten an. Bis zur Eröffnung des CinemaxX fand auch das Seniorenkino im Capitol statt, das mittlerweile ins Astoria umgezogen ist.

Das Kino

Vom ursprünglichen großen Kinosaal existierte bis zur Schließung nur noch der verlängerte Balkon. Trotz des Umbaus 1967 war das Capitol neben dem Atrium einer der schönsten Säle in Bielefeld.

Ein recht großzügiger Sitzreihenabstand, eine sehr große Leinwand und wunderschönes Ambiente machten den Besuch des Capitols zum Erlebnis

Seit dem 28.2.2001 ist das Capitol geschlossen. Damit sind abgesehen vom Astoria alle Flebbe-Innenstadt-Theater Geschichte. Als Grund für die Schließung nennt die Betriebsleitung die Eröffnung des CineStars. Angesichts der allgemeinen Kinosituation in Deutschland und des schlechten Geschäftsabschlusses der CinemaxX AG im Jahr 2000 wäre jedoch auch ohne CineStar Eröffnung das Ende des Capitols sehr wahrscheinlich gewesen. In dem Abschlußbericht der CinemaxX AG wird das Schließen von traditionellen Kinos eindeutig als strategische Maßnahme zur Kostensenkung aufgeführt.

Technik

Im Capitol gab's immerhin Dolby Stereo. CinemaScope Filme konnten leider nicht richtig gezeigt werden, da das Seitenverhältnis der Leinwand ohne vertikale Kaschierung für diese Filme nicht geeignet war. Um dennoch die gesamte Fläche auszunutzen, wurde das Bild ärgerlicherweise links und rechts beschnitten.

Die Preise von damals

Getränke

Becks (0,33 Flasche DM 3,50), Cola (in Pappbechern DM 3,00 - 6,00)

Futter

Nachos, Popcorn, Haribo, Motta Eis, ...

Happy Hour Montags vor 17:00

5,00 DM

Di+Mi Kinotag (außer an Feiertagen)

8,00 DM

Do vor 17:00

9,00 DM

Mo+Do ab 17:00

10,50 DM

Fr-So vor 17:00

9,00 DM

Fr-So ab 17:00

12,50 DM

Kinder inkl. 11 Jahre

8,00 DM

Kartenreservierung

0521/634 56

Kartenvorverkauf

An der Kinokasse

Betreiber

Flebbe

Geschichte

Das Capitol wurde 1936 von den Vereinigten Lichtspielen erbaut, im Krieg zerstört und 1949 wiedereröffnet.

1967 wurde das Kino von Fritz Rothschild übernommen und umgebaut. Ins Parkett zieht ein Laden ein, der Balkon wird verlängert und zum neuen Capitol.

1982 übernehmen die Kinobetriebe Rehs das Capitol bis es 1987 von den Flebbe Kinobetrieben weitergeführt wird.

Seit dem 28.2.2001 ist das Capitol geschlossen. Der Saal wurde, wie schon beim Atrium geschehen, komplett entkernt. Nach der Fertigstellung zog die Filliale eines spanischen Klamotten-Herstellers in das Gebäude ein.